Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt an Schulen - Folge 2

Shownotes

In der zweiten Folge sprechen wir mit Daniela Thörner, Sexualpädagogin und Autorin des Buches „Mädchen, Junge, Kind“, über Diversität und sexuelle Identität an Schulen. Ihr fragt euch was das soziale „Geschlecht“ und Binarität überhaupt ist und wie diese Themen in die Schule integriert werden können? Dann hört rein! Daniela bietet in diesem spannenden Gespräch zahlreiche Vorschläge, wie in Schulen Raum für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt kreiert werden kann und gibt den Hörenden Tipps für die eigene Unterrichtspraxis, um Kindern und Jugendlichen in ihrer Identitätsfindung zu unterstützen. Mehr Informationen zu Daniela Thörner und zu ihrer Arbeit findet ihr auf ihrer Homepage: https://daniela-thoerner.de. Ihr Buch „Mädchen, Junge, Kind“ ist in allen Bücherläden eures Vertrauens auf Bestellung erhältlich. Mehr Informationen zu den KIWI-Projekten von CARE findet ihr unter www.care.de/kiwi und die kostenfreien Bildungsmaterialien unter https://www.care.de/schwerpunkte/bildung-und-zivilgesellschaft/projekte-in-deutschland/unterrichtsmaterial/kiwi-handbuch/.

Weiterführende Materialien und Informationen:

Episoden-Info:

  • Zur Verdeutlichung: „[…] wer jetzt wie turnen soll und so weiter und ob überhaupt irgendjemand turnen muss.” (Min: 00:04:57)

Haben Sie Feedback? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an: Tain@care.de

Konzeption: Leah Hanraths, Leonie Kutz, Niklas Fischbach, David Tain
Moderation: Sungur Bentürk und Leah Hanraths Musik: Anika Auweiler (instagram: anikaauweiler) Technik: WE ARE PRODUCERS Förderung: Das KIWI- und KIWI kids-Projekt wird gefördert vom Asyl-, Migrations- und Integrationsfond (AMIF) und der Deutsche Bank Stiftung. Impressum: CARE Deutschland e.V. Siemensstr. 17, 53121 Bonn https://www.care.de/ Vertreten durch den hauptamtlichen Vorstand: Karl-Otto Zentel, Generalsekretär Stefan Ewers, Mitglied des Vorstandes

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.